Follower

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Ghost Movie 2






Ghost Movie 2
(A Haunted House 2)
mit Marlon Wayans, Jaime Pressly, Essence Atkins, Gabriel Iglesias, Missi Pyle, Ashley Rickards, Affion Crockett, Steele Stebbins, Rick Overton, Hayes MacArthur, Dave Sheridan, Cedric the Entertainer, Kurt Carley
Regie: Michael Tiddes
Drehbuch: Marlon Wayans / Rick Alvarez
Kamera: David Ortkiese
Musik: Jesse Voccia
FSK 16
USA / 2014

Malcom ist zurück - und mit ihm die Dämonen, die ihn verfolgen, sowie seine exorzierenden Helfer wie Pfarrer William und eine Reihe neuer, sehr verrückter Mitstreiter.

Nachdem seine große Liebe Kisha bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, trifft Malcom Megan, eine alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern. Schon kurz nach dem gemeinsamen Einzug in ein neues Haus, ist Malcom nicht nur mit Fragen der Kindererziehung beschäftigt, es kehren auch schon wieder bizarre paranormale Erscheinungen auf. Um ihn noch weiter zu überfordern, zieht in das Haus gegenüber die von den Toten auferstandene Kisha ein - denn was kann für einen Mann noch schlimmer sein, als die Rückkehr einer dämonischen Ex...?!



Nur ein Jahr nach der Horror-Komödie "Ghost Movie" lässt Regisseur Michael Tiddes nun gleich die Fortsetzung auf die Menschheit los, in der selbstverständlich wieder Marlon Wayans mit von der Partie ist. Dabei bietet der zweite Teil natürlich nicht sonderlich viel Neues, so das man einmal mehr mit einer gelungenen Verarsche der Paranormal Activity Reihe rechnen kann. Der einzige Unterschied zum Vorgänger besteht darin, das dieses Mal auch diverse Exorzismus-Filme wie beispielsweise "Sinister" oder auch "Conjuring - Die Heimsuchung" ordentlich auf die Schippe genommen werden, so das man einmal mehr von einem recht unterhaltsamen Film-Erlebnis ausgehen kann. Dieses liegt allerdings nur dann vor, wenn man eine Vorliebe für den hier dargestellten Humor hat, denn Wayens wird mit seiner überzogenen Art ganz bestimmt nicht alle Geschmäcker treffen. So sollte man sich dann auch wieder einmal auf die eher flache-und platte Art von Humor einstellen, die schon seit jeher das Markenzeichen des Komikers darstellt und nicht unbedingt davon ausgehen, das man mit Situationskomik und Wortwitz der fein geschwungenen Klinge bedient wird.

Rein inhaltlich offenbart die Geschichte nicht sonderlich viel Substanz, es handelt sich vielmehr um eine recht dünne und vorhersehbare Rahmenhandlung, was meiner persönlichen Meinung nach aber auch genau dem entspricht, was man von einem Film dieser Art erwarten sollte. Vollkommen übertrieben werden hier unzählige Zoten in den Raum geworfen und der Zuschauer darf sich auf jede Menge Fäkal-Humor einstellen, der größtenteils unterhalb der Gürtellinie angesiedelt ist. Kraftausdrücke, absolut skurrile Situationen und haarsträubender Blödsinn beherrschen das Szenario und genau diese Punkte machen das Werk so absolut sehenswert, das jeder Freund des flachen Wortwitzes durchgehend auf seine Kosten kommen sollte.

Man mag durchaus trefflich darüber streiten, ob diese Art von Humor das Richtige ist, doch erfreut sich Marlon Wayans sicherlich nicht umsonst einer recht großen Fan-Gemeinde. Seine manchmal arg theatralische Art ist nicht jedem genehm, so das bei dieser Art von Komödie auch sicherlich sehr stark der ganz persönliche Geschmack gefragt ist. Zudem sollte man auch die Filme kennen die hier so absolut gnadenlos durch den Kakao gezogen werden, denn ansonsten wird man nicht allzu viel mit "Ghost Movie 2" anfangen können und dieses Phänomen war ja auch schon bei der "Scary Movie" Reihe zu erkennen, die nach einem ähnlichen Strickmuster aufgezogen wurde. Ich finde es einfach höchst amüsant, den Protagonisten bei ihren unzähligen Blödeleien zuzuschauen, bei denen selbstverständlich der Hauptdarsteller absolut im Mittelpunkt steht. Wer Teil 1 gesehen hat kann sich denken, das auch wieder unzählige sexuelle Anspielungen Teil einer Geschichte sind, die trotz ihrer Vorhersehbarkeit einen extrem hohen Unterhaltungswert beinhaltet, so das die knapp 77 Minuten Netto-Laufzeit wie im Fluge vergehen und keinerlei langatmige Passagen beinhalten.

Letztendlich muss ein jeder selbst entscheiden, welche Art von Humor ihm am meisten liegt. Ein Film wie "Ghost Movie 2" bietet dabei sicherlich nicht unbedingt die anspruchsvolle Komödien-Kost, doch manchmal reicht es auch vollkommen aus, den Betrachter mit eher brachialen Zoten zum lachen zu bringen. Ich mag diese Art von Film und habe mich wie schon beim Vorgänger königlich amüsiert, wobei mir diese Fortsetzung ehrlich gesagt noch ein bisschen besser gefallen hat. Wer also keinerlei Ablehnung gegen Fäkal-Humor und flachen Wortwitz hat sollte unbedingt zugreifen, denn dieses Werk ist einfach nur kurzweilig und sehr unterhaltsam gestaltet, wobei insbesondere die niederen Instinkte der humoristischen Seite bedient werden.


Fazit:


Marlon Wayans bietet einem genau das was man von ihm gewohnt ist, nämlich groteske Situationskomik und jede Menge platten Wortwitz. Wem diese Art nicht zusagt der sollte die Finger von der DVD lassen, allen anderen steht jedoch ein äußerst skurriles Film-Erlebnis ins Haus, das einem streckenweise die Tränen in die Augen treibt.


7,5/10

Keine Kommentare: