Follower

Mittwoch, 19. Juli 2017

Halloween 6






Halloween - Der Fluch des Michael Myers
(Halloween - The Curse of Michael Myers)
mit Donald Pleasence, Paul Rudd, Marianne Hagan, Mitch Ryan, Kim Darby, Bradford English, Keith Bogart, Mariah O'Brien, Leo Geter, J.C. Brandy, Devin Gardner, Susan Swift
Regie: Joe Chappelle
Drehbuch: Debra Hill / John Carpenter
Kamera: Billy Dickson
Musik: Alan Howarth / Paul Rabjohns
FSK 18
USA / 1995

Im Haus der verfluchten Familie Myers zu Haddonfield, wo einst der Unhold Michael all seine Verwandten meuchelte, wohnen jetzt die nichtsahnenden Strodes. Deren älteste Tochter Kara hat schon seit längerem das Gefuehl, dass in der Villa nicht alles mit rechten Dingen zugeht, doch als der alljährliche Halloween-Tag ansteht, bestätigen sich ihre schlimmsten Befürchtungen. Das Böse ist zurückgekehrt, und es wütet schlimmer als zuvor.


Dieser sechste Teil der Halloween - Reihe ist für mich persönlich mit der schwächste, ich bin der Meinung, das hier zuviel in Ansätzen stecken bleibt. Auch die Story sagt mir hier nicht so richtig zu, denn die Idee mit dieser komischen Sekte halte ich doch für ziemlich weit hergeholt. Die Thematik passt irgendwie nicht so richtig in die Reihe und wirkt daher eher etwas befremdlich, als das sie einen faszinieren würde.

Atmosphärisch gesehen ist der Film zwar recht dicht und wirkt auch teilweise bedrohlich, aber dennoch finde ich, das die Grundstimmung in den meisten anderen Teilen doch um einiges besser war. Hier will der Funke nicht so recht überspringen, so das eigentlich zu keiner Zeit das echte Halloween-Feeling aufkommen will. Die Tatsache, das Michael hier als eine Art Sekten-Marionette missbraucht wird, wirkte auf mich jedenfalls ziemlich absurd und lässt so einen eher schlechten Gesamteindruck dieses Werkes entstehen.

Der Spannungsbogen erleidet hier auch leider so manchen Einbruch, was man meiner Meinung nach durchaus hätte verhindern können. Es kann sich kein wirklich konstanter Spannungsbogen entwickeln, der einen den gesamten Film über fesseln würde. Viele sehen diesen Teil ja mit als den spannendsten überhaupt an, das ist halt wieder das Ding mit der persönlichen Empfindung. Teilweise empfand ich diesen sechsten Teil sogar als etwas langatmig, so das kein richtig intensives Filmerlebnis zustande kommen wollte. Trotz aller Mankos sollte aber trotzdem jeder echte Fan dieser Film-reihe auch diesen Teil besitzen und wenn es auch nur aus Gründen der Vollständigkeit ist.

Bei mir hat dieser Teil jedenfalls nicht so richtig gezündet, was natürlich nicht heissen soll, das der Film schlecht ist, er bietet recht gute und phasenweise kurzweilige Unterhaltung, nur zählt er für mich persönlich nicht zu meinen Lieblingsteilen. Dennoch gehört der Film natürlich in jede Sammlung eines echten Halloween - Fans.




6/10

Keine Kommentare: